SPD-Besuch im Müncheberger Flüchtlingsheim

Ortsverein

Nicht reden, sondern handeln. Nicht über, sondern mit den Leuten reden. Getreu dieser Grundsätze besuchte der SPD-Ortsverein Märkische Schweiz am 23. April das Flüchtlingsheim in der Seelower Str. (Müncheberg).

Von den ersten Bewohnern des Hauses wurden wir bereits vor dem Gebäude freundlich mit einem „Hallo“ begrüßt. Das Lachen der unbekümmert spielenden Kinder gaukelte für einen Moment Normalität vor. Für manch einen stellte aber bereits unser Erscheinen eine kleine Abwechslung in dem ansonsten mitunter oft trist verlaufenden Tagesablauf dar.

In großer Offenheit und immer wieder geprägt von der überwältigenden Freundlichkeit der Gesprächspartner aus verschiedenen Ländern und Kulturen wurden die drängendsten Probleme der Flüchtlinge diskutiert, wozu das aufwendige Prozedere bei Arztbesuchen ebenso gehört wie die vielfältigen und  insgesamt  zu langwierigen bürokratischen Akte. Eine besondere Schwierigkeit stellt es auch dar, dass die Flüchtlinge während des Anerkennungsverfahrens noch kein eigenes Konto eröffnen können.  Die Bereitschaft zum Erlernen der deutschen Sprache sei bei den meisten gegeben, aber es fehlt an Unterrichtskapazitäten, insbesondere für Lehrgänge mit Abschlusszertifikat. Umso glücklicher ist man über die neun freiwilligen Helfer, die regelmäßig beim Deutsch-Lernen helfen. In diesem Zusammenhang wurde die gute Zusammenarbeit mit den Müncheberger Schulen gelobt.

Sehr dankbar ist man für das Engagement der Müncheberger Willkommensgruppe.

Auch wenn allen Beteiligten klar ist, dass die Kommunalpolitik vor Ort nur in bescheidenem Maße Abhilfe schaffen kann, war der Gedankenaustausch wichtig. Wir werden nach Möglichkeiten suchen, die Bewohner des Flüchtlingsheimes als unsere Gäste bestmöglich zu unterstützen. (ro)

 
 

Besucher:457268
Heute:31
Online:1
 

Ehrenamt

„Freiwilliges Engagement basiert auf persönlicher Motivation und Wahlmöglichkeiten. Es entsteht aus freiem Willen, mit eigener Entscheidung und ist ein Weg zur bürgerschaftlichen Beteiligung im Gemeinwesen. Freiwilliges und bürgerschaftliches Engagement findet in Form von Aktivitäten einzelner oder in Gruppen statt und wird in der Regel im Rahmen einer Organisation ausgeübt.“ (K. Gaskin)

 

WebSozis